Dienstag, 7. Februar 2017

Sind Astern winterhart?

Ein traumhaft schöner Garten mit farbenfrohen Blumen und prächtigen Obst- und Gemüsepflanzen, dass wünscht sich ein so mancher Hobbygärtner. Im Sommerhält sich  die Pflege meist übersichtlich und von Pflanze zu Pflanze ähnlich. Aber was, wenn der Winter vor der Tür steht? Dann stellt sich zum Beispiel auch die Frage: Sind Astern eigentlich winterhart?


Nicht jeder, der einen Garten besitzt, kennt sich zwangsläufig auch mit allen Pflanzen- und Blumensorten aus. Wer in dieser Hinsicht nicht ganz so bewandert ist, sollte auch nichts über´s Knie brechen und einfach irgendwelche Pflanzen kaufen. Denn schon bei der Bepflanzung fängt es an und als Laie kann man so einiges falsch machen.Es gilt einiges zu beachten, wie zum Beispiel:

  • die optimale Standortwahl,
  • die Ansprüche an den Boden, denn dieser ist das A und O für die Pflanze,
  • die richtige Pflege,
  • die Überwinterung
Nahezu jede Pflanze stellt ihre eigenen Bedingungen. Damit Sie lange Freude an Ihren Pflanzen haben, sollten Sie sich vor dem Erwerb gut über die Ansprüche der jeweiligen Pflanzen informieren. Dies gilt in dem speziellen Fall natürlich auch für Astern.

Sind Astern winterhart?

Astern sind relativ unempfindlich und benötigen - zumindest im Sommer, keine bestimmte Pflege. Die Korbblütler blühen je nach Sorte von Mitte Mai bis Ende Oktober und können bei guter Pflege eine Höhe von etwa 20 bis 200 cm erreichen. Sie benötigen einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

Damit die Astern gut gedeihen, sollte der Boden reich an Nährstoffen sein. Ein sandiger Boden wäre bei Astern nicht ganz so ideal, weil dieser die Nährstoffe nicht lange speichern kann.

Astern sind in der Regel winterhart. Es gibt jedoch einige Sorten, wie zum Beispiel die Alpenaster und die Bergaster, die die Kälte nicht ganz so gut vertragen und daher bevorzugt in einem Winterquartier untergebracht werden sollten. Die winterharten Astern können sogar bis in den Herbst gepflanzt werden, sofern der Frost noch nicht in den Boden gekrochen ist.

Hat die Aster den Winter überstanden, dann kürzen Sie die Triebe gut zurück. Da diese eine Art Kälteschutz darstellen, sollten diese niemals im Herbst gekürzt werden.



0 Kommentare:

Kommentar posten

Popular Posts

© Colorful Garden Mix - Bunte Gartenmischung, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena